Ziele

Oberstes Ziel des Verbandes ist es, den Bürgern im Verbandsgebiet eine sichere Wasserversorgung zu gewährleisten und dies zu erträglichen Preisen.

Zu diesem obersten Ziel gehört insbesondere die Unterhaltung der Gewinnungsanlagen, von der Rohwasserentnahme bis zur Übergabe an das Verbandsmitglied. Damit auch künftige Generationen hiervon profitieren können, sind Investitionen zu konzipieren und anzugehen. Mit der Weiterentwicklung zum 01. Oktober 2010 hat der Verband erhebliche Investitionen auf der Grundlage eines Finanzplanes des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Weinbau und Forsten umzusetzen. Es handelt sich hierbei um Investitionen, die von den einzelnen Verbandsmitgliedern im Vorfeld der Weiterentwicklung des Verbandes zusammengestellt worden waren.

Anlass hierfür war die erforderliche Sanierung der Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Als Voraussetzung für diese Sanierung ist als bedeutendes Ziel die Maßnahme der Herstellung einer Rohwasserverbindungsleitung von der Primstalsperre im Saarland bis zur Steinbachtalsperre umzusetzen. Dieses Großprojekt über eine Länge von 32 km wurde im Juli 2014 begonnen und wird voraussichtlich im Frühjahr 2017 beendet.

Eine stetige Weiterentwicklung des Wasserzweckverbandes verbunden mit der Übernahme von weiteren Aufgaben für die Verbandsmitglieder ist vorgesehen.

Wasserzweckverband im Landkreis Birkenfeld